Bildung

Der Schweizerische Arbeitgeberverband engagiert sich für ein exzellentes Bildungssystem – demografische Herausforderungen und schnell ändernde Arbeitsanforderungen verlangen qualifizierte und flexible Arbeitskräfte auf allen Stufen und in allen Berufsfeldern. Für die Schweizer Wirtschaft sind arbeitsmarknahe Aus- und Weiterbildungen deshalb zentral. Das duale Berufsbildungssystem, das massgeblich von den Arbeitgebern getragen wird, leistet hier einen wichtigen Beitrag. Bildungs-, wirtschafts- und gesellschaftspolitisch kommt ihm daher eine bedeutende Rolle zu.

Neueste Bildung

Volksschule

Übergang von der Volksschule in weiterführende Ausbildung ist zentral

7. Dezember 2016 News

Anhand der rund 83’000 Jugendlichen in der ganzen Schweiz, welche die obligatorische Schule 2012 verlassen haben, hat das Bundesamt für Statistik erstmals sämtliche Übergänge in die weiterführende Bildung der Sekundarstufe II untersucht. 66 Prozent aller Jugendlichen haben innerhalb von zwei Jahren eine berufliche Grundbildung angetreten, 29 Prozent haben sich für eine allgemeinbildende Schule entschieden. Weiterlesen

Berufliche Grundbildung

Höhere Berufsbildung

Weiterbildung

EHB-Gesetz schafft Grundlage für Kompetenzzentrum der Berufsbildung

16. September 2020 News

Das neue EHB-Gesetz regelt die Aufgaben und die Organisation des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung (EHB) und schafft die nötigen Grundlagen für ein schweizweites Kompetenzzentrum der Berufsbildung. Mit der institutionalisierten Einbindung der Organisationen der Arbeitswelt wurde eine zentrale Forderung des Schweizerischen Arbeitgeberverbands ins Gesetz übernommen. Weiterlesen

Internationales

Newsletter

Themen, die interessieren. Geschäfte, die polarisieren. Meinungen, die zählen:
Dies und mehr jeden Monat in unserem Newsletter.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.