Schweizerischer Arbeitgeberverband

Stärkung der höheren Berufsbildung

12. August 2022 News

Die Berufsbildung ist wichtig für den Wirtschaftsstandort Schweiz - auch, um das inländische Fachkräftepotential entlang den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes auszuschöpfen. Die Arbeitgeber unterstützen die Stärkung dieses Karriereweges gemeinsam mit den Organisationen der Arbeitswelt und fordern einen «Berufsbildungs-Bachelor». Weiterlesen

Geschlossenheit der Wirtschaft im Hinblick auf den 25. September

11. August 2022 News

An ihrer heutigen Medienkonferenz präsentierten die Wirtschafts-Dachverbände zusammen mit dem Schweizerischen Bauernverband ihre Positionen «3x Ja und 1x Nein» zu den Abstimmungsvorlagen vom 25. September. Gleichzeitig manifestierten die vier Verbandspräsidenten mit ihrem gemeinsamen Auftritt Geschlossenheit in Bezug auf die aktuelle wirtschaftspolitische Agenda. Weiterlesen

5 Fragen an...

Positionen

Sozialpartnerkompromiss in der beruflichen Vorsorge bringt Modernisierung und gewährleistet Leistungsniveau

Die drei nationalen Dachorganisationen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber unterbreiten Bundesrat Berset heute ihren Vorschlag zur Modernisierung der beruflichen Vorsorge (BVG). Trotz Senkung des Mindestumwandlungssatzes wird das heutige Leistungsniveau insgesamt gehalten. Dank beitrags- und leistungsseitiger Massnahmen erhalten Versicherte mit tieferen Löhnen und Teilzeitbeschäftigte – insbesondere Frauen – künftig sogar mehr Rente. Möglich macht dies ein Mix aus nur noch zwei Altersgutschriften, einem tieferen Koordinationsabzug und einem solidarisch finanzierten Rentenzuschlag, der zugleich auch das bisherige Leistungsniveau der Übergangsgeneration gewährleistet. Weiterlesen

Medienmitteilungen

Medienbeiträge

Europapolitik: Die Gewerkschaften müssen sich bewegen

21. Juli 2022 Medienbeiträge

Stabile Beziehungen mit der EU sind nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die ganze Schweiz von elementarer Bedeutung. Umso erstaunlicher ist, dass es auch mit dem Neuanlauf in der Europapolitik nach dem gescheiterten Rahmenvertrag nur harzig vorangeht. Die Arbeitgeber sind aber überzeugt, dass dieser erneute Anlauf noch nicht gescheitert ist. Weiterlesen