Arbeitsmarkt

Eine hohe Erwerbsbeteiligung und eine tiefe Arbeitslosigkeit sind die Kernanliegen des Schweizerischen Arbeitsverbands. Er engagiert sich deshalb für einen flexiblen und offenen Arbeitsmarkt – und damit für einen der wichtigsten Standortvorteile der Schweiz. Ein liberales Arbeitsrecht, das auf einzelvertraglichen oder sozialpartnerschaftlichen Regelungen fusst, ist dabei essenziell. Nur wo zwingend nötig, soll der Staat über Gesetze in den Arbeitsmarkt eingreifen. Ebenso müssen die Bildungs- und die Sozialpolitik im Dienst eines leistungsfähigen Arbeitsmarkts stehen.

Neueste Arbeitsmarkt

Ständerat setzt wichtigen Anreiz für Fachkräfte aufs Spiel

17. September 2021 News

Für Kinderbetreuungskosten sollen Eltern künftig bis zu 25'000 Franken von der direkten Bundessteuer abziehen können. Das hat nach dem Nationalrat auch der Ständerat beschlossen. Der Schweizerische Arbeitgeberverband (SAV) begrüsst diesen Schritt. Unverständlich ist für den SAV die Zwängerei, die Vorlage um die Erhöhung des Elterntarifs von heute 251 auf künftig 300 Franken pro Kind zu ergänzen. Weiterlesen

Zu starker Fokus auf ältere Arbeitskräfte vernebelt den Blick fürs Ganze

2. September 2021 News

Ein Blick auf die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen während wirtschaftlichen Krisen zeigt, dass die Betroffenheit der unterschiedlichen Altersklassen einem bekannten Bild folgt: So sind ältere Arbeitskräfte zu Beginn einer Krise weniger stark als jüngere von einem Stellenabbau betroffen, bekunden jedoch bei erstarkter Wirtschaft etwas mehr Mühe, im Arbeitsmarkt wieder Fuss zu fassen. Wünschenswert wäre eine Debatte darüber, wie Arbeitskräfte unterschiedlichen Alters in den Betrieben gewinnbringend für alle Seiten zusammenarbeiten können. Weiterlesen

Arbeitskräfte

Zu starker Fokus auf ältere Arbeitskräfte vernebelt den Blick fürs Ganze

2. September 2021 News

Ein Blick auf die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen während wirtschaftlichen Krisen zeigt, dass die Betroffenheit der unterschiedlichen Altersklassen einem bekannten Bild folgt: So sind ältere Arbeitskräfte zu Beginn einer Krise weniger stark als jüngere von einem Stellenabbau betroffen, bekunden jedoch bei erstarkter Wirtschaft etwas mehr Mühe, im Arbeitsmarkt wieder Fuss zu fassen. Wünschenswert wäre eine Debatte darüber, wie Arbeitskräfte unterschiedlichen Alters in den Betrieben gewinnbringend für alle Seiten zusammenarbeiten können. Weiterlesen

Sozialpartnerschaft

Covid-19-Gesetz mit Sozialpartnern

25. September 2020 News

In der Herbstsession hat das Parlament im Eilverfahren das Covid-19-Gesetz beraten und konnte am Ende alle Differenzen bereinigen. Es tritt bereits am 26. September 2020 in Kraft und wird in weiten Teilen bis Ende 2021 gültig sein. Der Schweizerische Arbeitgeberverband ist mit dem Ergebnis zufrieden. Weiterlesen

Lohnfragen

Ständerat setzt wichtigen Anreiz für Fachkräfte aufs Spiel

17. September 2021 News

Für Kinderbetreuungskosten sollen Eltern künftig bis zu 25'000 Franken von der direkten Bundessteuer abziehen können. Das hat nach dem Nationalrat auch der Ständerat beschlossen. Der Schweizerische Arbeitgeberverband (SAV) begrüsst diesen Schritt. Unverständlich ist für den SAV die Zwängerei, die Vorlage um die Erhöhung des Elterntarifs von heute 251 auf künftig 300 Franken pro Kind zu ergänzen. Weiterlesen

Zu starker Fokus auf ältere Arbeitskräfte vernebelt den Blick fürs Ganze

2. September 2021 News

Ein Blick auf die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen während wirtschaftlichen Krisen zeigt, dass die Betroffenheit der unterschiedlichen Altersklassen einem bekannten Bild folgt: So sind ältere Arbeitskräfte zu Beginn einer Krise weniger stark als jüngere von einem Stellenabbau betroffen, bekunden jedoch bei erstarkter Wirtschaft etwas mehr Mühe, im Arbeitsmarkt wieder Fuss zu fassen. Wünschenswert wäre eine Debatte darüber, wie Arbeitskräfte unterschiedlichen Alters in den Betrieben gewinnbringend für alle Seiten zusammenarbeiten können. Weiterlesen

Arbeitszeit

Keine zusätzlichen Hürden für Bewilligung der Nacht- und Sonntagsarbeit

22. Juli 2021 Vernehmlassungen

Die Arbeitgeber unterstützen bei der geplanten Revision der Verordnungen 1 und 2 des Arbeitsgesetzes die Absicht, auf die Einreichung «unnötiger» Gesuche für die Nacht- und Sonntagsarbeit zu verzichten. Dabei erachten sie die Vereinfachung der Prozesse und den Abbau administrativer Hürden für Unternehmen als wichtige Ziele, während sie einige Vorschläge im Zusammenhang mit der Umsetzung ablehnen. Weiterlesen

Arbeitssicherheit/Gesundheitsschutz

Für eine geordnete Krisenbewältigung

Die Corona-Pandemie traf die Schweizer Wirtschaft vergangenen Frühling mit voller Wucht. Viele Firmen mussten erhebliche Umsatzeinbussen hinnehmen oder sogar ganz schliessen. Damit die betroffenen Arbeitgeber und Arbeitnehmer nicht vom einen Tag auf den anderen ohne Einkommen dastehen mussten, stellte die Politik rasch Hilfe bereit. Der Bundesrat erliess diese Hilfe in… Weiterlesen

Mit konsequentem Impfen zurück in die Normalität

Vor knapp einem Monat läutete der Bund offiziell die landesweite Corona-Impfkampagne ein. Die Impfdosen waren zwar erst kurz davor von Swissmedic freigegeben worden. Seit dem Frühling ist jedoch klar, dass die Forschung und die Pharmaindustrie mit Hochdruck an Vakzinen gegen das Covid-19-Virus arbeiten. Eine Strategie und eigentliche Planung der Impfkampagne… Weiterlesen

Internationales

Rahmenabkommen, wie weiter?

9. Juli 2019 Medienbeiträge

Die Lausanner Tageszeitung «Le Temps» hat den Präsidenten des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes Pierre-Yves Maillard und den Ressortleiter Internationales des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes Marco Taddei für ein Gespräch rund um das Rahmenabkommen eingeladen. Einig waren sich die beiden nur in einem Punkt: Das bestehende Abkommen garantiert keinen Lohnschutz. Weiterlesen

Newsletter

Themen, die interessieren. Geschäfte, die polarisieren. Meinungen, die zählen:
Dies und mehr jeden Monat in unserem Newsletter.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.