Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir haben Sie in unseren Verteiler aufgenommen.

SCHWEIZERISCHER ARBEITGEBERVERBAND
Hegibachstrasse 47
Postfach
8032 Zürich
044 421 17 17
kommunikation@arbeitgeber.ch

Newsletter zum Nachlesen

29. September 2020

Der Polit-Monat und seine Auswirkungen

Die Politik drückte dem September ihren Stempel auf. Das Parlament befand in der Herbstsession im Eiltempo über das Covid-19-Gesetz und absolvierte zusätzlich eine ausserordentliche Session. Am Ende des Monats folgte eine Abstimmung, an der wegen dem Aufschub während der Corona-Pandemie gleich über fünf eidgenössische Vorlagen zu entscheiden war. Mit dem Urnengang dürfte die politische Linke deutlich zufriedener sein als die Rechte.  Dies und mehr erfahren Sie in unserem neusten Newsletter.

Mandat für den Bundesrat
Über 60 Prozent gegen Begrenzungsinitiative und Kinderabzug
Covid-19-Gesetz mit Sozialpartnern
Nationalrat lehnt neue Vorschriften zu Lohngleichheit ab
Zugang zu den Mitteln ist für die Berufsbildung wichtiger als Aufstockung
EHB-Gesetz schafft Grundlage für Kompetenzzentrum der Berufsbildung
Gesetzliche Unterstützung für die Arbeitslosenversicherung

01. September 2020

Dünnes Eis für den BVG-Mindestzins

Die Schweizer Konjunktur bewegt sich seit der Corona-Krise auf dünnem Eis. Gerade deshalb ist es für das nächste Jahr besonders notwendig, dass der BVG-Mindestzins, jeglichen politischen Befindlichkeiten zum Trotz, für 2021 deutlich unter 1,0 Prozent liegen muss. Auch für Lohnerhöhungen besteht derzeit kaum Spielraum. Dies und mehr erfahren Sie in unserem neusten Newsletter.

BVG-Mindestzins für 2021 muss gesenkt werden
Verzögerte Umsetzung des Vorrangs für inländische Arbeitskräfte
Verlängerung der summarischen Kurzarbeitsentschädigung
Kaum Spielraum für Lohnerhöhungen – steigende Kaufkraft
Modernisierung bei der Arbeitsvermittlung und Personalverleih
Wir zeigen Gesicht: Ursula Gasser

03. Juli 2020

Zwischen Eigenverantwortung und Risiko

Nachdem der Bund die verbleibenden Einschränkungen und Schutzmassnahmen aufgehoben oder weiter gelockert hat, mussten einige dieser Entscheide zur Corona-Pandemie inzwischen revidiert werden. Damit stehen die Kantone, die Unternehmen und letztlich die Bevölkerung mehr in der Pflicht. Die Reise- und Freizeitaktivitäten der Sommermonate stellen diese Verantwortung oft auf eine harte Probe. Mit diesem Schwerpunkt, der mit Beiträgen zum Abstimmungsherbst und zur Lage auf dem Arbeitsmarkt angereichert ist, verabschieden wir uns in die Sommerpause.

Arbeitnehmer reisen auf eigene Gefahr in Risikoländer
Bundesrat stärkt die Eigenverantwortung der Wirtschaft
Das Freizügigkeitsabkommen bleibt eine Erfolgsgeschichte
Keine Delle bei der Besetzung von Lehrstellen
Schulterschluss der Sozialpartner gegen die Begrenzungsinitiative
KAE bleibt zentral zur Bekämpfung der Corona-Krise
Stimmungsmache des SGB mit tendenziöser Datenanalyse
Verhaltener Hoffnungsschimmer am Horizont der Sozialversicherungen
Wir zeigen Gesicht: Fredy Greuter

19. Juni 2020

Parlament schafft Gesetzesgrundlage für die Covid-App

Das Coronavirus hat auch der Sommersession seinen Stempel aufgedrückt. Die Parlamentarier mussten erneut mit dem Messegelände BernExpo vorliebnehmen und sich mit den Auswirkungen der Krise auseinandersetzen. Aufgrund einer Änderungen des Epidemiengesetzes hat die Swiss-Covid-App zwar eine gesetzliche Grundlage erhalten. Bei der Finanzierung der Löhne während einer Quarantäne muss das Parlament in der nächsten Session aber nochmals über die Bücher. Näheres dazu und weitere Meldungen der Arbeitgeber zur Session finden Sie im neusten Newsletter.

Swiss-Covid-App kann online gehen
Überbrückungsleistungen als Teil eines Gesamtpakets verabschiedet
Für eine ziel- und zukunftsgerichtete frühe Förderung
Ständerat bewilligt über 28 Milliarden für Bildung und Forschung
Erster Schritt zum neuen EHB-Gesetz
Kein «Lockdown» durch Swiss-Covid-App

27. Mai 2020

In kleinen Schritten zur Normalität

Auch der Mai stand ganz im Zeichen der Corona-Krise. Der Bundesrat rang sich bei der Lockerung der Wirtschaft zu einer schnelleren Gangart durch.  Nun wird mit jedem Öffnungsschritt die Normalität greifbarer, wenn auch der Weg dahin nicht geradlinig verläuft. Dies und mehr erfahren Sie in unserem neusten Newsletter.

Ermunternde Signale für ein Ende des Notrecht-Regimes
Steiniger Weg in eine neue Normalität
Wirtschaftsverträgliche Zusatzfinanzierung der Arbeitslosenversicherung
Keine Zusatzentschädigung bei Home Office
Neue «Task Force Perspektive Berufslehre 2020»
Weiterbildung auch während der Corona-Krise
Parlament stellt sich in der Krise hinter den Bundesrat
Tiefere Arbeitszeiten und mehr Ferien in der Schweiz