Euro-Mindestkurs

Brexit gefährdet einvernehmliche Umsetzung der Masseneinwanderungs-Initiative

24. Juni 2016 Medienmitteilungen

Der Entscheid von Grossbritannien, aus der Europäischen Union auszutreten, läutet eine neue Phase der politischen und wirtschaftlichen Unsicherheit in Europa ein. Einerseits dürfte die Schweizer Wirtschaft einer konjunkturellen Belastungsprobe ausgesetzt werden. Anderseits wird die Zeit für eine politisch einvernehmliche Lösung zur Umsetzung der Masseneinwanderungs-Initiative sehr knapp. Damit könnte eine einseitige Umsetzung unumgänglich werden. Weiterlesen

«Unser Arbeitsgesetz hat sich bewährt»

20. Januar 2016 Medienbeiträge

Die Gewerkschaften streben einen besseren Kündigungsschutz für ältere Arbeitnehmende an. Im «TalkTäglich» von Tele Züri kontert Valentin Vogt diese Forderung: Die Schweiz steht im internationalen Vergleich mit Blick auf die Beschäftigung von über 50-Jährigen sehr gut da. Deren Risiko, arbeitslos zu werden, ist deutlich geringer als das jüngerer Erwerbstätiger. Den Erfolg hat unser Land seinem liberalen Arbeitsmarkt zu verdanken. Weiterlesen

«Wichtiger ist die Entwicklung in den Absatzmärkten»

14. Januar 2016 Medienbeiträge

Die Aufgabe des Euro-Mindestkurses hat bereits 10’000 Stellen in der Schweiz gekostet, 10’000 weitere werden folgen, sagt Valentin Vogt im «10vor10»-Studio des Schweizer Fernsehens, nachdem mit Alstom ein weiteres Industrieunternehmen einen massiven Stellenabbau bekannt gegeben hat. «Aber viel entscheidender als der Frankenkurs wird für die Schweizer Industrie die Wirtschaftsentwicklung in den wichtigsten Absatzmärkten sein.» Weiterlesen

Verlängerte Entschädigungsdauer für Kurzarbeit

13. Januar 2016 News

Der Bundesrat anerkennt die schwierige Situation vor allem exportorientierter Unternehmen, denen wegen des starken Frankens Aufträge entgehen, und erhöht die Höchstdauer für den Bezug von Kurzarbeitsentschädigung von zwölf auf 18 Monate. Der Schweizerische Arbeitgeberverband begrüsst diese Massnahme, denn mit Kurzarbeit können betroffene Arbeitgeber Arbeitsplätze sichern. Weiterlesen

«Lohnabschlüsse fallen sehr unterschiedlich aus»

14. Dezember 2015 Medienbeiträge

Gemäss den bereits vorliegenden Lohnabschlüssen sowie Schätzungen sollen die Löhne im kommenden Jahr im Schnitt um 0,5 Prozent steigen. Roland A. Müller gibt im Interview mit der «Tagesschau» des Schweizer Fernsehens zu bedenken, dass das Wirtschaftswachstum auch 2016 schwach ausfallen wird. Ob Lohnerhöhungen möglich seien, hänge stark davon ab, wie gut es in den einzelnen Branchen und Unternehmen laufe bzw. wie stark sie unter der Frankenstärke litten. Weiterlesen

Newsletter

Themen, die interessieren. Geschäfte, die polarisieren. Meinungen, die zählen:
Dies und mehr jeden Monat in unserem Newsletter.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.