Ungleichgewichte auf dem Lehrstellenmarkt

Es läuft etwas falsch auf dem Lehrstellenmarkt: Angebot und Nachfrage passen nicht zusammen. Auch dieses Jahr dürften mehrere tausend Lehrstellen nicht besetzt werden können. Was tun? «Angesichts der rückläufigen Schülerzahlen sind die Branchen gefordert, die Jugendlichen von der Attraktivität ihrer Berufe zu überzeugen», betont Jürg Zellweger gegenüber Radio SRF. Zudem sei der Berufs- und Schulwahlunterricht zentral. Damit werden die Weichen für die Zukunft der Jugendlichen gestellt.

Das Interview mit Jürg Zellweger startet bei 23:00, der ganze Beitrag bei 14:15.