«Es braucht ein Umdenken beim Anstellungsprozess»

Das Schweizer Fernsehen geht der Frage nach, weshalb ältere IT-Spezialisten trotz zahlreicher offener Stellen in der Informatik Mühe bekunden, einen Job zu finden. Laut Roland A. Müller braucht es ein grundsätzliches Umdenken beim Anstellungsprozess, bei dem alle involvierten Akteure gefordert sind: Auf der einen Seite müssten die Arbeitgeber klar kommunizieren, welche Anforderungen Stellensuchenden erfüllen sollten. Auf der anderen Seite müssten die Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) diese Berufsanforderungen genau kennen und sich für die Vermittlung der stellensuchenden Personen engagieren.

Das Interview mit Roland A. Müller beginnt ab 01:35.