Erster «Home Office Day» als Impuls für Arbeitswelt von morgen

20. Mai 2010 News

Der erste nationale «Home Office Day» vom 18. Mai hatte zum Ziel, Arbeitgeber und Arbeitnehmende für die Arbeit von zuhause zu motivieren. Viele folgten dem Aufruf, sie leisteten damit einen Beitrag zu einer höheren Lebensqualität und zu einer geringeren Umweltbelastung.

Das Arbeiten von zu Hause hat laut den Organisatoren des «Home Office Day» zahlreiche Vorteile: Es ermöglicht Mitarbeitenden eine flexible Zeitgestaltung, sie sparen Zeit, gewinnen so an Lebensqualität und können dank weniger Pendlerverkehr die Umwelt schonen. Auch entstünden den Unternehmen weniger Kosten, da die Mitarbeitenden zufriedener und produktiver würden. Die Initiative wird vom Bundesamt für Energie, vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie sowie von Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Umwelt unterstützt.

450 000 Pendler mit Potenzial
Gemäss Statistik arbeiten knapp 60 % der Schweizerinnen und Schweizer ausserhalb ihres Wohnortes. Ihr einfacher Arbeitsweg ist im Durchschnitt 12 Kilometer lang und wird in rund 20 Minuten zurückgelegt. Experten gehen davon aus, dass rund 450 000 dieser Pendler oder knapp 11 % der arbeitenden Bevölkerung das Potenzial hätten, einen Tag pro Woche zu Hause zu arbeiten. Allein dadurch liessen sich wöchentlich 4,5 Mio. Autokilometer, 2,6 Mio. Bahnkilometer und 1400 Tonnen C02 einsparen.

Die auf der Homepage durchgeführte Befragung ergab, dass 24 % der Mitarbeitenden bereits Erfahrung mit Home-Office-Arbeit haben. 31% arbeiten nur im Heimbüro, 23% können sich einmal pro Woche zuhause zum Arbeiten zurückziehen, 22 % sind zweimal pro Woche zuhause und 21% nutzen das Home Office monatlich.

«Home Office Day» findet nun jährlich statt
22 % der an der Umfrage beteiligten Personen gaben an, die gewonnene Zeit für ihre Familie und Freunde zu nutzen. 16 % sind der Meinung, dass sie mehr Zeit gewinnen und weniger Stress bei der Arbeit ausgesetzt sind. Darüber hinaus schätzen 10 % der online befragen Personen, dass sie mehr Freizeit haben.

Der «Home Office Day» findet in Zukunft jährlich statt. Er soll laut den Organisatoren als Symbol für eine moderne Arbeitsweise einen festen Platz in den Agenden von Unternehmen, Organisationen und Mitarbeitenden einnehmen.