Lebenslanges Lernen ist eine essenzielle Haltung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, um die Chancen der Zukunft nutzen zu können. Die nationale Kampagne #LifelongLearning will diese Geisteshaltung fördern und die Schweizer Bevölkerung und Arbeitgeber dafür begeistern.

Die digitale Transformation verschärft den bereits vorhandenen Fachkräftemangel, womit das lebenslange Lernen auch für Arbeitgeber ein zentrales Thema ist. Die Schweizer Arbeitgeber gehören zu den grössten Investoren in das Schweizer Bildungssystem. Die Aus- und Weiterbildung, aber auch komplette Umschulungen sollen dazu beitragen, rasche Veränderungen oder gar Umbrüche auf dem Arbeitsmarkt als Unternehmen bewältigen und sich als Arbeitnehmer auf den Arbeitsmärkten der Zukunft entfalten zu können. Deshalb ist es wichtig, dass wir schweizweit das Bewusstsein für das lebenslange Lernen fördern. Ein Beitrag dazu leistet der dritte Schweizer Digitaltag vom 3. September 2019:

Die Kampagne zum lebenslangen Lernen, dem #LifelongLearning, von digitalswitzerland und dem Schweizerischen Arbeitgeberverband (SAV) richtet sich an die Schweizer Bevölkerung und Wirtschaft, um mit über 100 inspirierenden Geschichten aus der ganzen Schweiz die Chancen des lebenslangen Lernens aufzuzeigen und die Lust zu wecken, in die Weiterentwicklung von beruflichen Fähigkeiten zu investieren.

Neben den Geschichten und Fallbeispielen – viele davon aus den Reihen der SAV-Mitglieder – bietet die Kampagne mit der Plattform educationdigital.ch auch ein umfassendes Kursangebot. educationdigital.ch ist eine neutrale, nicht-kommerzielle Webplattform, die eine umfassende und transparente Übersicht zu Aus- und Weiterbildung in der Schweiz im digitalen Bereich anbietet.

Hier geht es zur Medienmitteilung von SAV und digitalswitzerland anlässlich des Kampagnenstarts.

Impressionen des Kampagnenstarts am dritten Schweizer Digitaltag

Quelle: digitalswitzerland, Ringier, Fredy Greuter