Pensionskassen bleiben im Jahr 2011 ohne Rendite

1. März 2012 News

Die Schweizer Pensionskassen erwirtschafteten im vergangenen Jahr geringe Verluste auf ihren Vermögensanlagen. Der Vergleich des Pensionskassenverbands Asip ergab für 2011 eine Performance von -0,2%.

Nachdem die Performance der Pensionskassen im ersten Halbjahr 2011 unter grossem Druck gestanden sei, habe sich auch die zweite Jahreshälfte als sehr schwierig erwiesen, teilte der Asip mit.

Die Medianrendite des Totalportfolios beträgt für das vergangene Jahr -0,2% und für die zweite Jahreshälfte 2011 +0,1%. Als Grund für diese Performance nahe 0% führt der Pensionskassenverband die grosse Verunsicherung an den Märkten an. Die globalen Finanzmärkte seien im Jahr 2011 beeinflusst gewesen von politischen und wirtschaftlichen Turbulenzen in Europa und weiteren Teilen der Welt. Trotz Finanz- und Schuldenkrisen sowie bei langfristiger Betrachtung sei die 2. Säule weiterhin stabil, schreibt der Verband.

Am zweimal pro Jahr durchgeführten Perfomancevergleich des Asip nehmen 60 Pensionskassen mit einem verwalteten Gesamtvermögen von 187 Mrd. Franken teil.