Arbeitsmarkt

Eine hohe Erwerbsbeteiligung und eine tiefe Arbeitslosigkeit sind die Kernanliegen des Schweizerischen Arbeitsverbands. Er engagiert sich deshalb für einen flexiblen und offenen Arbeitsmarkt – und damit für einen der wichtigsten Standortvorteile der Schweiz. Ein liberales Arbeitsrecht, das auf einzelvertraglichen oder sozialpartnerschaftlichen Regelungen fusst, ist dabei essenziell. Nur wo zwingend nötig, soll der Staat über Gesetze in den Arbeitsmarkt eingreifen. Ebenso müssen die Bildungs- und die Sozialpolitik im Dienst eines leistungsfähigen Arbeitsmarkts stehen.

Neueste Arbeitsmarkt

Arbeitskräfte

Sozialpartnerschaft

Lohnfragen

Arbeitszeit

Beratung des Arbeitsgesetzes kommt voran

16. Februar 2018 News

Die ständerätliche Wirtschaftskommission hat die Debatte um die Anpassung des Arbeitsgesetzes gemäss den beiden parlamentarischen Initiativen Keller-Sutter und Graber fortgesetzt. Zur Diskussion stehen gewisse Flexibilisierungen in Bezug auf die Erfassung der Arbeitszeit sowie weitere Bedürfnisse Weiterlesen...

Arbeitssicherheit/Gesundheitsschutz

Internationales