Die Weiterbildung braucht Verbesserungen – aber keinen Regulierungsschub

29. März 2010,  Positionen

Der Schweizerische Arbeitgeberverband erachtet die berufliche Weiterbildung als sehr wichtig und engagiert sich zu diesem Zweck stark in allen Formen der Weiterbildung. Anstatt durch ein kontraproduktives Weiterbildungsgesetz einen Regulierungsschub herbeizuführen, gilt es für die öffentliche Hand aber in erster Linie, das formale Bildungssystem zu pflegen und insbesondere den Bereich der höheren Berufsbildung arbeitsmarktnah zu stärken.

Positionspapier «Die Weiterbildung braucht Verbesserungen – aber keinen Regulierungsschub» des Schweizerischen Arbeitgeberverbands