Die Arbeitgeber engagieren sich am Zukunftstag

5. November 2015,  News

Am 12. November öffnen wieder hunderte von Unternehmen und Organisationen in der ganzen Schweiz für Kinder von der fünften bis zur siebten Klasse ihre Türen. Zahlreiche Mädchen und Jungen aus diesen Schuljahren werden an diesem Tag ihre Eltern oder andere Bezugspersonen an die Arbeit begleiten oder an spannenden Spezialprojekten teilnehmen.

Ziel des Zukunftstages ist es, junge Menschen auf die Vielfalt der Berufsperspektiven aufmerksam zu machen und ihr Interesse für Arbeitsbereiche und Funktionen zu wecken, die sie bei der Berufswahl und Zukunftsgestaltung noch zu wenig in Betracht ziehen – sei es, weil sie die Berufsfelder zu wenig kennen oder sie als unpassend zu ihrem Geschlecht erachten. Der Zukunftstag stärkt den Mut und das Selbstvertrauen junger Menschen, sich bei ihrer Berufswahl und Zukunftsgestaltung an ihren tatsächlichen Wünschen und Talenten statt an stereotypen Rollenbildern zu orientieren. Er trägt ausserdem zur Gleichstellung der Geschlechter bei.

In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Betriebe zur erfolgreichen Umsetzung des Zukunftstages beigetragen. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass es kein aufwendiges Programm braucht, dass der Tag zum Erfolg wird. Während des Zukunftstages sind primär die Eltern und Begleitpersonen für die Betreuung der Mädchen und Jungen zuständig.