«Vereinbarkeit Beruf und Familie – eine arbeitgeberpolitische Notwendigkeit»

12. September 2016,  Präsentationen

Aufgrund der demografischen Entwicklung und der Begrenzung der Zuwanderung ist die Schweizer Wirtschaft auf qualifizierte Männer und Frauen angewiesen, die trotz familiären Betreuungspflichten arbeiten. Das Potenzial derjenigen, die ihren Beschäftigungsgrad gerne erhöhen würden, ist beachtlich. Viele Arbeitgeber fördern denn auch aktiv familienfreundliche Arbeitsbedingungen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Organisation und Finanzierung eines besseren familienexternen Betreuungsangebots ist jedoch nicht ihre Aufgabe.

«Vereinbarkeit Beruf und Familie – eine arbeitgeberpolitische Notwendigkeit» – das Referat von Arbeitgeberpräsident Valentin Vogt am Point de Presse anlässlich des Spitzentreffens Fachkräfte Schweiz