Erfreuliche Entwicklung: Erwerbslosenquote der über 55-Jährigen nimmt ab

17. Februar 2017,  News

Die Erwerbslosigkeit in der Schweiz hat gemäss den neusten Zahlen des Bundesamts für Statistik abgenommen. Bei Frauen und Männern im Alter zwischen 55 und 64 Jahren ist der Rückgang sowohl im Vorquartals- als auch im Vorjahresvergleich besonders ausgeprägt. Die in dieser Alterskategorie erstmals seit 2013 rückläufige Erwerbslosenquote zeigt, dass die Bemühungen der Unternehmen zur besseren Integration von älteren Arbeitnehmenden in den Erwerbsprozess erfolgreich sind.

Wie das Bundesamt für Statistik mitteilt, ist die Erwerbslosenquote der Schweiz im 4. Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahresquartal insgesamt um 0,4 Prozentpunkte auf 4,3 Prozent gesunken. Bei Personen im Alter zwischen 55 und 64 Jahren machte sich dieser Rückgang ebenfalls bemerkbar: Die Quote ging von 4,2 Prozent im 4. Quartal 2015 auf 3,8 Prozent im 4. Quartal 2016 um fast einen halben Prozentpunkt zurück. Die Abnahme der Langzeitarbeitslosigkeit im 4. Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahresquartal ist ebenso bemerkenswert, weil gemäss offiziellen Zahlen insbesondere ältere Stellensuchende ein hohes Langzeitarbeitslosigkeits-Risiko aufweisen. Neben dem Quartalsvergleich fördert auch die Betrachtung auf Basis von Jahreszahlen Erfreuliches zutage: Die Erwerbslosenquote nahm 2016 im Vergleich zu 2015 bei den über 55-jährigen Frauen um 0,1 Prozentpunkte auf 3,3 Prozent und bei den gleichaltrigen Männern um 0,5 Prozentpunkte auf 3,9 Prozent ab.

Diese seit 2013 gestiegenen Erwerbslosenquoten sind somit erstmals wieder rückläufig. Das sind gute Nachrichten, welche die zunehmende Sensibilität der Arbeitgeber für die Beschäftigung älterer Mitarbeitender zeigen. Die seit Jahren in den Unternehmen laufenden Bemühungen, ältere Arbeitnehmende im Erwerbsprozess zu halten, schlagen sich nun langsam auch in den statistischen Daten nieder.

Die jüngsten Entwicklungen sind zudem vor dem Hintergrund zu sehen, dass die Erwerbslosenquote von 55- bis 64-jährigen Personen in der Schweiz bereits im Jahr 2015 europaweit die vierttiefste war. Und auch im schweizweiten Vergleich waren die über 55-Jährigen in den vergangenen Jahren unterdurchschnittlich häufig erwerbslos.